Jahrestagung der Haus- und Wirtschaftsleitungen Katholischer Jugendbildungsstätten: Krisenmanagement für Unterkünfte

Brände, Naturkatastrophen wie Hochwasser oder Sturm, technische Unglücksfälle durch Verschleiß oder mangelhafte Wartung, sich ausbreitende Infektionskrank-heiten, politisch motivierte Anschläge oder Kriminalität, Fenster- oder Treppenstürze oder menschliches Fehlverhalten von Gästen oder Mitarbeitern: Es gibt zahlreiche Formen von Krisen, die Unterkünfte treffen können und Auswirkungen auf das gesamte Unternehmen haben.

Bei mangelnder Vorbereitung ist eine solche Krise ein Schock und kann leicht zu großen Verwerfungen mit dramatischen wirtschaftlichen Folgen führen. Deshalb ist es für Verantwortliche von Unterkünften unerlässlich, sich umfassend auf eine krisenartige Situation vorzubereiten.

Das Seminar ermöglicht einen umfassenden Einblick in die Thematik. Es sensibilisiert für mögliche Gefahren und hilft mit  gezielten präventiven Maßnahmen Unfälle und schwierige Ereignisse zu vermeiden bzw. deren Auswirkungen zu minimieren. Die Teilnehmer erhalten einen Vorschlag für einen Krisenplan einer Unterkunft. Sie lernen ein professionelles Verhalten im Krisenfall und üben in Rollenspielen das Erlernte anzuwenden.

Inhalte:

Einführung in das Thema Krisenmanagement
Unterkunftsspezifische Bedrohungszenarien
Präventionsmaßnahmen
Krisenplan für Unterkünfte
Intervention - Krisenverhalten „vor Ort“
Fragen zum Thema Krisenmanagement in Unterkünften
Rollenspiele mit Kurzszenarien
Feedback

Referent: Thomas Seidenberg, geschäftsführender Gesellschafter der ts|medialog GmbH und sein Team verfügen über zahlreiche praktische Erfahrungen im Krisenmanagement. Zum Kundenkreis zählen Reiseveranstalter, Vereine, Verbände, Hotels und Unterkünfte.

Datum 22.09.2019
Termin-Ende 26.09.2019
Stichtag, Anmeldungsende 23.08.2019 23:55
Einzelpreis 300,00 € (inkl. Ü/VP, Handouts, Exkursion), 195,00 € für BAG-Mitglieder, 250,00 € für Schnellbucher bis zum 22.7.2019
Ort Haus der Jugend, Passau
Dieser Termin ist nicht mehr buchbar
© BAG Katholisches Jugendreisen