Fachtag "Reiserecht" am 24. November

Schon seit dem 1. Juli 2018 gilt die neue EU-Pauschalreiserichtlinie, die auch im Arbeitsfeld des Kinder- und Jugendreisens sowohl im Bereich der Unterkünfte als auch der Veranstalter Auswirkungen hat und nach wie vor zu viel Verunsicherung führt.
Ab wann man als Reiseveranstalter gilt, welche Auflagen zu erfüllen sind und wie man sich gegen eventuelle neue Risiken absichern kann – dies und weitere Fragen zum Thema stehen im Mittelpunkt unseres digitalen Fachtages "Reiserecht und Versicherungsfragen" und werden zusammen mit einer auf Reiserecht spezialisierten Rechtsanwältin geklärt. Für konkrete Fragen rund um die Reiseveranstalterhaftpflicht und Insolvenzversicherungen steht eine Mitarbeiterin von JHD Versicherungen zur Verfügung.

Wann: 24. November 2022 von 9:30 bis 16:00 Uhr

Wo: digital via Zoom als Videokonferenz

Referentin: Anja Smettan-Öztürk, Rechtsanwältin für Reiserecht, und Manuela Leptokaridis von JHD Versicherungen

Zielgruppe:

• Haupt- und Ehrenamtliche, die für die Planung und Organisation von Ferienfreizeiten und Reisen verantwortlich sind
• Leitungskräfte von Beherbergungsbetrieben
• am Thema Interessierte

Programminhalte:

• Wann ist ein Jugendreiseanbieter oder ein Beherbergungsbetrieb als Pauschalreiseveranstalter einzustufen?  
• Wie sieht die Umsetzung der EU-Pauschalreiserichtlinie ins deutsche Recht konkret aus? 
• Welche Auswirkungen haben die Änderungen?
• Welche neuen Pflichten ergeben sich als Veranstalter von Reisen? 
• Wie sieht es in konkreten Fällen aus?

Kosten: Die digitale Veranstaltung kostet 40 Euro, BAG-Mitglieder zahlen 30 Euro.

Anmeldeschluss: 27. Oktober 2022

Weitere Informationen bietet der Flyer. Zur Anmeldung geht es hier.