Haushaltsausschuss beschäftigt sich mit Krisensituation gemeinnütziger Unterkünfte

Dem Verband Deutscher Schullandheime e.V. (VDS), Mitglied im Bundesforum Kinder- und Jugendreisen e.V., ist es gelungen, dass der Haushaltsausschuss in Berlin sich mit der Corona bedingten Krisensituation von gemeinnützigen Jugendunterkünften und den Folgen abgesagter Klassenfahrten und Jugendreiseangeboten auseinandersetzen wird. Der Bundesverband mit derzeit ca. 230 Mitgliedseinrichtungen wurde vom Sprecher/Obmann der SPD Fraktion im Haushaltsausschuss des Bundestages, Johannes Kahrs (MdB), gebeten, möglichst von allen gemeinnützigen Einrichtungen (z.B. Naturfreundehäuser, DJH, kirchliche Bildungsträger usw.) in Deutschland Zahlen zusammenzutragen und ihm bis Freitag, 03.04.2020, zuzuliefern.

Die BAG Katholisches Jugendreisen als Interessensverbund katholischer Jugendreiseanbieter und Jugendunterkünfte unterstützt dieses Anliegen ausdrücklich und wirbt dafür, als katholische Einrichtungen gemeinsam aufzutreten und so die Relevanz und das große Volumen der katholischen Jugendunterkünfte zu verdeutlichen.

Konkret interessiert sich der Ausschuss für den geschätzten Einnahmenausfall, die Bettenanzahl der Einrichtungen insgesamt und die Anzahl der Mitarbeiter*innen in Haupt- und Ehrenamt.

Auf der Basis der gemeldeten Zahlen wird der Haushaltsausschuss des Bundestages in den kommenden Tagen über entsprechende Unterstützungen und Rettungsschirme für außerschulische Bildungseinrichtungen mit eigenen Häusern entscheiden.

© BAG Katholisches Jugendreisen